view counter



 

Frosch
 Der Spruch der Woche
von unserem
 WOCHEN-KURIER-Frosch
 
wetter.de Wetter-Widget
Wetterdaten werden geladen
Wetter Heidelberg
www.wetter.de

onlinewerbung

Heidelberg City

Open Air-Abend mit den Dirty Deeds

Heidelberg. Die Dirty Deeds aus Heidelberg werden am Samstag 24. August, den Biergarten der Waldschenke auf dem Heiligenberg zum Beben bringen und nach dem Riesenerfolg im letzten Jahr die „Rock ’n’ Roll-Wutz“ fliegen lassen. Einlass ist ab etwa 18 Uhr, Beginn um 19 Uhr, Ende gegen 22 Uhr. Infos zur Band unter www.dirty-deeds.net  

Anwohnerflohmarkt zum 50. Herbst

Kostenlose Teilnahme beim Jubiläums-Herbst am 28. September – jetzt anmelden

3727
Die Kulisse in den Altstadtgassen macht den Flohmarkt zu einem besonderen Erlebnis. Foto: Heidelberg Marketing GmbH/Tobias Schwerdt 

Heidelberg. Der Heidelberger Herbst ist in erster Linie ein Fest für und mit Heidelbergern. Zum diesjährigen Jubiläum des Stadtfestes erlässt der Veranstalter Heidelberg Marketing deswegen die Standgebühren für den Anwohnerflohmarkt.

 
Privater Trödel findet auf dem Heidelberger Herbst einen neuen Besitzer – was der Eine nicht mehr benötigt, hat der Andere vielleicht schon lange gesucht. „Öffnen Sie Ihre Innenhöfe, verbringen Sie mit Ihren Nachbarn, Freunden und Mitmenschen einen schönen Tag und füllen Sie gleichzeitig den Geldbeutel auf“, so die Heidelberg Marketing GmbH.
 
Die Anwohner folgender Straßen und Plätze haben die Möglichkeit, sich für einen Flohmarktstand am Samstag, 28. September, von 8 bis 18 Uhr anzumelden: Neugasse, Landfriedstraße, Karl-Ludwig-Straße, Sandgasse, Große Mantelgasse, Montpellier-Platz, Untere Neckarstraße, Bienenstraße sowie der Krahnenplatz. In diesem Jahr wird der Flohmarkt-Bereich erstmalig um die Untere Straße erweitert. Bitte beachten, dass die Anmeldung ausschließlich Anwohnern der genannten Straßen oder nahe gelegener Nachbargassen gestattet ist. 
 
Bei Interesse an einer Teilnahme bitte bis spätestens Freitag, 13. September, eine E-Mail an events@heidelberg-marketing.de schicken. Da die Bewerbungen nach Eingangsdatum bearbeitet werden, wird eine zeitnahe Anmeldung empfohlen, um einen der begehrten Plätze zu erhalten.

17 Teams, 32 Spieltage und 16 Heimspiele

Heidelberg. 17 Teams, 32 Spieltage und 16 Heimspiele. Diese drei Zahlen müssen sich die Fans der MLP Academics Heidelberg merken. Um auch in der neuen Saison wieder im Rennen um die Playoffs ein Wörtchen mitreden zu können, sind die MLP Academics Heidelberg auch auf ihre Zuschauer angewiesen. Im wahrscheinlich letzten Jahr im Olympiastützpunkt Rhein-Neckar möchte man nochmals das Maximum in der historischen Spielstätte abrufen.
 
Das erste Heimspiel der neuen Saison findet am Sonntag, 29. September 2019, um 17 Uhr gegen die Uni Baskets Paderborn statt. Bis zum 4. April 2020 gibt es einige namhafte Gegner, die im Olympiastützpunkt die MLP Academics herausfordern werden. Unter anderem besucht der Rekordmeister aus Leverkusen die Universitätsstadt am 11. März 2020 um 19.30 Uhr. Dazu gibt es bereits am 5. Spieltag ein Aufeinandertreffen mit dem Absteiger aus der easyCredit Basketball Bundesliga, den Eisbären aus Bremerhaven. 
 
Auch an Derbys wird es in diesem Jahr nicht mangeln. Heimspiele gegen Tübingen, Karlsruhe und den Aufsteiger aus Schwenningen werden für eine besondere Atmosphäre sorgen. Selbiges gilt, wenn Ralph Junge mit seinen Nürnberg Falcons im Januar nach Heidelberg kommt.
 
Um bei allen Heimspielen dabei zu sein, wird allen Interessenten empfohlen, sich eine Dauerkarte zuzulegen. Diese berechtigt, zu allen Heimspielen der Saison zu kommen und hochklassigen Sport der BARMER 2. Basketball Bundesliga hautnah zu erleben. Alle Dauerkartenbesitzer haben zudem ein Vorverkaufsrecht für jedes einzelne Spiel der Playoffs 2020. Auch für die kommende Saison wird im Hintergrund auf Hochtouren gearbeitet, um das Event Heimspieltag für Fans zu optimieren. Mit Aktionen wie dem effektivsten Spieler und den von Mirko Spohn sehr unterhaltsamen Spielen in der Halbzeitpause sind bereits einige Schritte gemacht worden, die in der kommenden Saison weiterentwickelt werden sollen. 

Auch Gastauftritte, wie die des Palazzos Mannheim, wurden in der vergangenen Spielzeit sehr gut aufgenommen. „Together we play – Together we win“. Mit der Unterstützung der Fans im Rücken, wird die Mannschaft versuchen, den Halbfinaleinzug aus dem vergangenen Jahr mindestens wieder zu erreichen. Die vergangenen Spielzeit hat gezeigt, dass mit der Unterstützung von den Rängen jeder Gegner im Olympiastützpunkt besiegt werden kann. 
 
Ab sofort kann man sich die Dauerkarten online unter www. mlp-academics-heidelberg.de/
tickets sichern. 

Michael Fitz: „Jetzt auf gestern“

Dossenheim. Der sympathische Songpoet und Geschichtenerzähler Michael Fitz (der einem breiten Publikum durch seine vielfältigen Fernseh- und Kinorollen – unter anderem Tatort, Hattinger, Maria’s letzte Reise – bekannte und mit dem deutschen und bayerischen Fernsehpreisausgezeichnete Münchner), ist nun gute zehn Jahre mit ungebrochener Begeisterung und ebensolcher Neugier in inzwischen nahezu allen deutschen Landen und deren Bühnen unterwegs. Nein, nein, noch lang keine Preise für’s Lebenswerk, kein schöpferisches Innehalten und bestimmt kein bequemer Ruhestand.

Erstaunlich, wie der sympathische Bayer, der sich in seinen Liedern mit – fast möchte man sagen – seelischem Sperrmüll beschäftigt, die Menschen landauf und landab allein mit sich und ein paar Gitarren, die er ganz nebenbei meisterhaft beherrscht, seinem feinen, augenzwinkernden Humor, seiner Poesie und Leidenschaft, so mitnehmen kann, ohne sich dabei mit allzu eifrigen Zeigefingern und Orientierungshilfen anzubiedern.

 
Am Sonntag, 25. August, um 20 Uhr (Einlass ab 19.30 Uhr) ist Michael Fitz mit seinem Programm „Jetzt auf gestern“ zu Gast in der Museumsscheuer in der Rathausstraße 47 in Dossenheim (Eintritt: 18 Euro, im Vorverkauf 16 Euro, Karten gibt es in der Gemeindebücherei, Telefon 06221/ 865160, E-Mail kks@buecherei-dossenheim.de).

Fackelführung mit der Stadtwache

Heidelberg. Die Fackelführung mit der Heidelberger Stadtwache findet am Sonntag, 25. August, um 21 Uhr statt. Während der Kostümführung erleben die Gäste die aufregende Zeit, als Heidelberg die Hauptstadt der Kurpfalz war. Kaiser und Könige besuchten den Pfälzer Hof. Aber auch „allerley unerfreulich Volk“ strömt in die Capitale. So hat die Stadtwache über glorreiche Feste aber auch schlimmste Verbrechen zu berichten.
 
Treffpunkt ist am Herkulesbrunnen auf dem Marktplatz in der Heidelberger Altstadt. Reservierungen und Buchungen sind online auf www.hei delberg.reise oder unter Telefon 0179/5323071 möglich. Die Teilnahme kostet für Erwachsene 10 Euro, für Kinder bis zu 8 Jahren 7 Euro und für Schüler und Studenten 8 Euro.