view counter



 

Frosch
 Der Spruch der Woche
von unserem
 WOCHEN-KURIER-Frosch
 
wetter.de Wetter-Widget
Wetterdaten werden geladen
Wetter Heidelberg
www.wetter.de

onlinewerbung

Heidelberg-Ost

Weihnachtskonzert des Max-Born-Gymnasiums

Big Band, Chöre und Orchester musizieren
 
Neckargemünd. Am Freitag, 14. Dezember, findet um 19.30 Uhr das traditionelle Weihnachtskonzert des Max-Born-Gymnasiums in der Aula des Schulzentrums Neckargemünd statt. 90 Schülerinnen und Schüler in Big Band, Chören und Orchester haben mit viel Einsatz und Freude geprobt, um dem Publikum ein weihnachtliches, aber auch unterhaltsames Konzert präsentieren zu können. 
 
Passend zur Weihnachts- und Winterzeit stehen sowohl klassische als auch moderne Stücke auf dem Programm. Besucher sind herzlich willkommen, der Eintritt ist frei. 

Der Mauermer Weihnachtsmarkt lockt

Am Samstag, 15. Dezember, ab 11 Uhr

Mauer.
Der Mauermer Weihnachtsmarkt findet traditionell im Hof des Heid’schen Hauses von 11 bis etwa 22 Uhr statt. Das besondere Ambiente und die Atmosphäre dieses historischen Gebäudes in der Ortsmitte sorgen für gemütliche und vorweihnachtliche Stimmung.

 
Ausschließlich von Hobbykünstlern werden angeboten: jede Menge Gebasteltes und Gebackenes, Handarbeiten aller Art, Holzschnitzarbeiten, Weihnachtskrippen und vieles mehr. Ein Bücherflohmarkt findet in der Gemeindebücherei statt. 
 
Für das leibliche Wohl wird auch bestens gesorgt mit verführerischen süßen Köstlichkeiten, Deftigem vom Grill und aus dem Holzofen, Bier und alkoholfreien Getränken. 
Aus den Mauermer Weihnachtstassen können die Gäste wieder Glühwein oder „Kinderpunsch“ trinken. 
 
Der Weihnachtsmarkt wird mit vorweihnachtlichem Programm umrahmt. Und auch in diesem Jahr gibt es wieder eine lebende Krippe.
Offiziell eröffnet wird der Mauermer Weihnachtsmarkt um 16 Uhr von Bürgermeister John Ehret.
 
Die Veranstalter freuen sich auf regen Besuch.

Advents- & Weihnachtsmusik stimmt auf das Fest ein

Sonntag, 16. Dezember, 17 Uhr, in der evangelischen Kirche

3488
Am dritten Adventssonntag laden Kirchenchor Wiesenbach, Projektchor Jubilate und Kammermusikensemble QuaTrio zu einem abwechslungsreichen Programm in die evangelische Kirche ein. Foto: pm

Wiesenbach.
Die Advents- und Weihnachtsmusik des evangelischen Kirchenchores Wiesenbach hat ihren festen Platz im Kirchenjahrkalender und beginnt in diesem Jahr am dritten Adventssonntag, 16. Dezember, um 17 Uhr in der evangelischen Kirche Wiesenbach. Wie gewohnt werden Kirchenchor Wiesenbach und Projektchor Jubilate zusammen mit dem Kammermusikensemble QuaTrio ein abwechslungsreiches Programm unter der Gesamtleitung von Kantorin Gabi Bretzer für die Zuhörer darbieten. 

 
Vor 200 Jahren wurde Charles Gounod geboren, aus diesem Anlass verkünden „da Pacem“ und „Benedictus“ von diesem bekannten französischen Komponisten die Botschaft für weihnachtlichen Frieden. 1818 entstand im salzburgischen Oberndorf das berühmteste aller Weihnachtslieder: „Stille Nacht“. In der Wiesenbacher Weihnachtsmusik erklingt hierzu eine Komposition von Max Gulbins, der vor 100 Jahren ein Gedicht von Eichendorf vertonte und im zweiten Vers für den Chor die Über-Melodie „Stille Nacht“ einfügte. Die Aussage dieses bekannten Liedes wird auch in der „Berceuse“ von Robert Jones, einem Wiegenlied für Orgel über „Stille Nacht“ unterstrichen.
 
Das abwechslungsreiche Programm der Wiesenbacher Weihnachtsmusik enthält mit zwei Eberbacher Weihnachtsliedern in Sätzen von Landeskantor Johannes Michel auch lokale Kompositionen. Das Blockflötenquartett der Familie Bretzer wird mit Air & Rondeau, zwei Kompositionen aus „The Fairy Queen“ von dem englischen Barockkomponisten Henry Purcell die musikalische Vielfalt bereichern. Zum Abschluss der Weihnachtsmusik musizieren alle Mitwirkende gemeinsam zwei weihnachtliche Werke aus der Barockzeit von Wolfang Briegel und Johann Crüger. 
 
Pfarrerin Franziska Gnändinger wird mit Lesungen und Texten das musikalische Programm der Wiesenbacher Weihnachtsmusik ergänzen. Die musikalische Gestaltung der Advents- und Weihnachtsmusik übernehmen in bewährter Weise wie in den vergangenen Jahren der Evangelische Kirchenchor, der Projektchor Jubilate, das Kammermusikensemble QuaTrio mit Christina Schnoklake (Sopran), Tabea Zöllner (Violine, Flöte), Uli Baier (Violine), und Klaus Bretzer (Orgel, Flöte) sowie Karin Bretzer (Flöte). Die Gesamtleitung liegt wie jedes Jahr in den bewährten Händen von Kantorin Gabi Bretzer.
 
Alle, die sich auf das Fest der Geburt Christi einstimmen lassen wollen, sind herzlich zu dieser Advents- und Weihnachtsmusik eingeladen. 

Mühlen-Weihnacht - Neues und Bewährtes

Meckesheim. Bereits zum dritten Mal findet am Samstag, 15. Dezember, von 16 bis 23 Uhr in der Moos’schen Mühle, im Mühlweg 3, eine Mühlen-Weihnacht statt – dieses Jahr allerdings mit einigen Neuerungen: So läuft das Event unter der Flagge des neu gegründeten Vereins MEC Meckesheim, außerdem verstärkt die Organisatoren das Team von Siga Siga aus Mauer, und schließlich wird für die kleinen und jung gebliebenen Märchen-Fans eine Märchen-Jurte präsentiert mit Kartenlegerin, musikalischem Rattenfänger, Märchenerzähler und vielem mehr. 
 
Natürlich werden auch wieder drei Esel mit von der Partie sein und für das leibliche Wohl mit Musik wird in gewohnter Manier gesorgt. 
 
Die Veranstalter freuen sich auf regen Besuch.

Ein Duft von Glühwein und 
Plätzchen liegt in der Luft

Am dritten Adventswochenende findet in Bammental der 25. Weihnachtsmarkt statt

3486
Die teilnehmenden Vereine laden am Wochenende Groß und Klein zum Weihnachtsmarkt in den Park des Kurpfalz-Internats ein. Fotos: Gemeinde Bammental 

Klirrende Kälte, schön geschmückte Hütten – die Zeit der Besinnung aber auch der Geselligkeit beginnt. Und als schöne Einstimmung auf die Festtage ist es wieder soweit: der Bammentaler Weihnachtsmarkt steht vor der Tür. Eröffnet wird der mittlerweile 25. Weihnachtsmarkt am Samstag, 15. Dezember, um 16 Uhr durch Bürgermeister Holger Karl (Schirmherr) und Michael Mende, 1. Vorsitzender des Kulturring Bammental e.V., in diesem Jahr wieder im Park des Kurpfalz-Internats. Die musikalische Begleitung erfolgt durch den Gesangverein Liederkranz und dem Chor der Elsenztalschule unter der Leitung von Martina Stork.

 
Die Öffnungszeiten des Weihnachtsmarktes sind am Samstag von 16 bis 22 Uhr und am Sonntag von 11 bis 18 Uhr. 
Vorweihnachtliche Düfte, viele Leckereien, Weihnachtsbasteleien, Abwechslung für alle Sinne und ein reichhaltiges Angebot an Speisen und Getränken der teilnehmenden Vereine entführen für die Dauer des Besuchs in eine weihnachtliche Welt. Dazu gibt es ein vielfältiges Angebot auf der Weihnachtsbühne.
 
Am Samstag ist um 16 Uhr die offizielle Eröffnung des Weihnachtsmarktes, ab 17.30 Uhr unterhält der Christmas-Rock der Musikschule Neckargemünd, von 18.30 bis 19.30 Uhr der Pop-Chor „Taktvoll“ und um 20 Uhr „Potz Blitz“ die Besucher.
 
Am Sonntagvormittag wird von 11.30 bis 13 Uhr zu einer Matinee mit Lesungen aus „Unser Land“ und zu Weihnachtsliedern für Alle zum Mitsingen gemeinsam mit der Musikverein Feuerwehrkapelle eingeladen. Gegen 12 Uhr besuchen Neubürger mit Bürgermeister Holger Karl den Weihnachtsmarkt. Ab 14.30 Uhr unterhält das Gymnasium  unter der Leitung von Volker Konetschny mit Weihnachtsliedern, um 15.30 Uhr folgt der Posaunenchor Bammental. Auch der Nikolaus kommt wieder zu den kleinen Besuchern und bringt viele Überraschungen mit.