view counter



 

Frosch
 Der Spruch der Woche
von unserem
 WOCHEN-KURIER-Frosch
 
wetter.de Wetter-Widget
Wetterdaten werden geladen
Wetter Heidelberg
www.wetter.de

onlinewerbung

Mosbach

Singend Gemeinschaft in der Distanz erleben

„Spirit of Brotherhood“: Virtueller Chor des Badischen Chorverbandes

Mosbach. Der Chorverband Mosbach ruft alle Sängerinnen und Sänger auf, am virtuellen Chor „Spirit of Brotherhood“ des Badischen Chorverbandes mitzuwirken. Denn wegen des Lockdowns sind alle Konzerte und Proben der Chöre bis auf weiteres verboten. Erneut scheinen Online-Projekte der einzige Weg zu sein, Menschen über den gemeinsamen Gesang zu verbinden. Deshalb lädt der Chorverband Mosbach gemeinsam mit dem Badischen Chorverband alle Sängerinnen und Sänger dazu ein, beim Virtuellen Chor „Spirit of Brotherhood“ mitzumachen.

4274
Diese Aktion soll in keiner Weise als Konkurrenz zu den bestehenden Chören, sondern vielmehr als Ergänzung oder dank der Übe-Audiodateien als Möglichkeit zum Singen während der Pandemie verstanden werden. Der Text dieser „Ode an die Zukunft“ basiert auf der „Universal Declaration of Human Rights“ (Allgemeine Erklärung der Menschenrechte) der Vereinten Nationen. Ein Appell, im Geist der Brüderlichkeit zusammenzustehen, fair und verantwortungsbewusst miteinander und mit der Natur umzugehen.

Entstanden ist „Spirit of Brotherhood“ ursprünglich für das Internationale Chorfestival Baden und kann in einer ersten Version auch unter Youtube gehört werden. In der aktuellen Version werden aufgrund der Pandemiesituation nun individuelle Sängerinnen und Sänger zum Mitmachen aufgerufen. Zusätzlich werden Instrumentalisten eines Sinfonieorchesters den Gesamtklang bereichern. Am Ende werden die Gesangsbeiträge aller Beteiligten, die bis zum 28. Februar eingeschickt wurden, sowie die Orchestersequenzen so zusammengefügt, dass ein musikalisches Gesamtkunstwerk entsteht. Dieses wird im Frühjahr veröffentlicht.

Alle wichtigen Informationen wie Text- und Übungsdateien mit den unterschiedlichen Stimmen finden Chöre, Chorleiter sowie Sängerinnen und Sänger unter www.spiritofbrotherhood.de.

Kein Nachholtermin für Lisa Eckhart

Mosbach. Die für Samstag, 21. März, geplante Veranstaltung mit der Kabarettistin Lisa Eckhart im fideljo, dem Zentrum für Kultur und Begegnung in der Neckarburkener Straße 18 muss leider ersatzlos abgesagt werden. Es war trotz intensiver Bemühungen von Seiten des Veranstalters nicht möglich von der Agentur einen Alternativtermin zu erhalten. Das fideljo-Team bedauert dies besonders deswegen, weil unter den Buchungen viele Gäste sind, die ihre Tickets seit der ersten, von Künstlerseite abgesagten Veranstaltung vom 11. Mai 2018 behalten haben. Das fideljo-Team bittet um Entschuldigung für die Unannehmlichkeiten und bedauern die Absage.

Das Geld für die gekauften Tickets wird an der jeweiligen Vorverkaufsstelle erstattet.

Schmerzfreie Bewegung durch Knie- und Hüftgelenkersatz

Mosbach/Buchen. Schmerzhafte Arthrose am Knie- oder Hüftgelenk ist eine klassische Erkrankung des menschlichen Bewegungsapparates. Wer an Gelenkarthrose, also dem schmerzhaften Verschleiß der großen Gelenke, leidet, benötigt meist ein künstliches Gelenk.
Am Dienstag, den 2. Februar, um 18 Uhr laden die Neckar-Odenwald-Kliniken zu einer virtuellen Informationsveranstaltung zum Thema Knie- und Hüftgelenksersatz ein.

Dr. med. Bernd Gritzbach, Chefarzt der Orthopädie, Unfall- und Wirbelsäulenchirurgie und sein Kollege Dr. med. Stefan König, Geschäftsführender Oberarzt und Leiter des Endoprothetikzentrums, informieren mit Bildern und Fakten über die Diagnose und moderne Behandlungsmöglichkeiten am Endoprothetikzentrum der Neckar-Odenwald-Kliniken.

„Durch die Computernavigation in der Knie-Endoprothetik ist die Genauigkeit der Implantation sehr hoch“, erklärt Dr. Gritzbach. Bei Hüftoperationen setzen wir auf einen minimalinvasiven, vorderen, besonders muskelschonenden Zugang“, ergänzt Dr. König. Dieser ermögliche den Patienten eine schnelle Mobilisierung und weniger Schmerzen.

Chefarzt Dr. med. Gritzbach und Oberarzt Dr. med König informieren am 2. Februar um 18 Uhr virtuell über den künstlichen Gelenkersatz für Knie und Hüfte.
Zur Anmeldung schicken Interessierte eine E-Mail mit ihrem Namen an: Veranstaltungen@Ne ckar-Odenwald-Kliniken.de. Die Zugangsdaten werden kurz vor der Veranstaltung per E-Mail übermittelt. Es besteht auch die Möglichkeit sich über ein Telefon einzuwählen, unter 089/20194301, der Zugangscode lautet 132-352-693.

Gymnastikkurs geht online

Mosbach. Mit einem Aufwärmtraining startet die Gymnastik, um den Kreislauf anzuregen und Gelenke und Muskeln vorzubereiten. Auf abwechslungsreiche Musik werden Koordination und Gleichgewicht geschult um mehr Beweglichkeit und Muskelkraft zu erlangen. Gelenkschonende Übungen auf der Matte stabilisieren den Rücken, kräftigen den Bauch sowie die Beine und bringen wieder mehr Beweglichkeit in die Wirbelsäule. Mitmachen kann jeder und am Ende der Stunde werden die Teilnehmenden durch Entspannung und Lockerung mit einem guten Körpergefühl in den Tag gehen.

Dieser Kurs findet online als Videokonferenz über die Plattform Zoom statt. Voraussetzung für eine Kursteilnahme ist eine gültige E-Mail-Adresse und das Einverständnis, dass diese zum Versand des Registrierungscodes verwendet werden darf. Als Teilnehmerin oder Teilnehmer eines Kurses wird kein Account (Benutzerkonto) bei Zoom benötigt. Sie erhalten die notwendige Meeting-ID und das Meeting-Kennwort automatisch vom Bildungszentrum Mosbach.

Technische Voraussetzungen: Ein Endgerät für den Internetzugriff, zum Beispiel einen PC, ein Notebook (Windows, MacOS, Linux) oder ein Smartphone (Android oder iOS), eine funktionierende Internetverbindung an diesem Gerät, über LAN, WLAN oder das Handynetz. Damit die Teilnehmenden die Inhalte nicht nur sehen, sondern auch hören können, sollten sie über Lautsprecher oder Kopfhörer für dieses Gerät verfügen.

Der Kurs findet an Terminen vom 2. Februar bis zum 30. März, jeweils dienstags von 9.30 bis 10.30 Uhr statt. Anmeldungen sind erforderlich per E-Mail info@bildungszen trum-mosbach.de oder unter Telefon 06261/17057.

Konzert verschoben

Mosbach. Leider muss auch das für 9. Februar geplante „Mosbacher Klassische Konzert“ verschoben werden. Der Vorstand ist jedoch fest entschlossen, alle drei noch anstehenden Konzerte der Saison 2020/21 spätestens bis zu den Sommerferien stattfinden zu lassen. Genaueres wird rechtzeitig mitgeteilt werden.