view counter



 

Frosch
 Der Spruch der Woche
von unserem
 WOCHEN-KURIER-Frosch
 
wetter.de Wetter-Widget
Wetterdaten werden geladen
Wetter Heidelberg
www.wetter.de

onlinewerbung

Wiesloch / Walldorf

Vorweihnacht im Tom-Tatze-Tierheim

Walldorf. Am Sonntag, 26. November, lädt ab 13 Uhr das Tom-Tatze-Tierheim zur „Vorweihnacht“ nach Walldorf ein. Feiern können die Besucher in vorweihnachtlicher Stimmung mit den Mitarbeitern und Bewohnern und die kulinarischen Spezialitäten genießen. Das Kreativteam wird wieder mit außergewöhnlichen Angeboten überraschen (Tom-Tatze-Tierheim, Nußlocher Straße 108, 69190 Walldorf, Infos: www.tierschutz-wiesloch.de/tom-tatze-tierheim).

Diljemer Fermaten: „Schöne Oper“

Leimen-St. Ilgen. „Schöne Oper“, so lautet der Titel der diesjährigen Konzertreihe im Rahmen der „Diljemer Fermaten – Musik mit Format“ mit Dieter Degreif und dem Posaunenchor St. Ilgen unter der Leitung von Heinz Brucker am Freitag, 24. November, um 19 Uhr in der Dreifaltigkeitskirche (Leimbachstraße 14). Rezitator Degreif ist gelernter Bariton – daher seine Liebe zur Oper. Die musikalische Auswahl dieses besonderen Konzerts beginnt bei Bizet, geht über Händel, Humperdinck, Kienzel, Kreutzer, Lortzing, Mozart, Offenbach, Verdi bis Wagner und Weber. Und Dieter Degreif hat zu jeder Oper immer etwas Interessantes zu erzählen. Die Spenden, um die am Ausgang gebeten wird, werden für die Ausstattung des Gemeindehauses verwendet.

Internationaler Tag gegen Gewalt an Frauen

Wiesloch. Jede dritte Frau weltweit und jede vierte Frau in Deutschland war bereits Opfer von Gewalt: wurde geschlagen, zu sexuellem Kontakt gezwungen, vergewaltigt oder in anderer Form misshandelt. Die Peiniger kommen überwiegend aus dem persönlichen Umfeld. Die Öffentlichkeit als unsicherer Ort oder die Angst vor dem Fremden greifen dieser Tage um sich, verschleiern aber das Problem. Die Gefahr lauert zu Hause und zwar ohne Ansehen auf Herkunft oder Bildung. Für die betroffenen Frauen ist es hoch dramatisch, denn die Gewalt ist kein einmaliges Erlebnis, sondern dauert an, ist ein grausamer Teil ihres Lebens. Ein Tabubruch darüber zu sprechen. Und so ertragen viele still ihr Leiden.

Der Verein Frauenforum Wiesloch lädt am Samstag, 25. November, um 15 Uhr zum Internationalen Tag gegen Gewalt an Frauen in den Ratssaal des Rathauses Wiesloch ein. Mit Kristina Marita Rumpel, Buchautorin und Mentorin für Frauen sowie studierte Soziologin und ehemalige Referentin für Frauenpolitik im Deutschen Bundestag, ist eine Rednerin zu Gast, die mutig ihre Stimme erhebt für ein Ende der Gewalt. Sie spricht sich aus für die Versöhnung von Frau und Mann als Vorbedingung für Frieden in der Welt. Für sie ist Gewalt gegen Frauen und die Abwertung des Weiblichen in der Welt die Ursache dafür, dass sich die Menschheit mit Kriegen, Ausbeutung und Naturkatastrophen an den Rand der Existenz gebracht hat. Die Erinnerung der weiblichen Kraft und die Wertschätzung von Frauen in ihrer Bedeutung für das Leben, ist für sie der Schlüssel, die weltweit stattfindenden lebensverachtenden Praktiken in ein praktiziertes Ja zum Leben zu wandeln (mehr zu Kristina Marita Rumpel unter www.kristina-marita.de). Der Eintritt ist frei, um Spenden wird gebeten.

Es wird wieder zauberhaft in der Innenstadt

Wieslocher Weihnachtszauber vom 27. November bis 17. Dezember auf Marktplatz und Kirchplatz

3093
Der Evangelische Kirchplatz und der Marktplatz präsentieren sich auch in diesem Jahr in der Adventszeit wieder als eine zauberhafte Weihnachtslandschaft. Foto: Pfeifer


Wiesloch. Vom 27. November bis 17. Dezember verwandeln sich der Evangelische Kirchplatz und der Marktplatz in Wiesloch wieder in eine adventliche Weihnachtslandschaft. Zu entdecken sind traditionelles Kunsthandwerk, hochwertige Schmuckstücke, liebevolle Handarbeiten, handwerkliche Produkte und natürliche Erzeugnisse vielfältiger Art. Adventskränze, Weihnachtskarten, Adventsschmuck oder andere vorweihnachtliche Dekorationen lassen sich hier erwerben. Auch kulinarische Köstlichkeiten, wie knuspriger Krustenbraten, außergewöhnlicher Straußengulasch, heiße Suppen, leckere Würstchen & Steaks, deftige und süße Crêpes, beliebte Waffeln, Kaiserschmarrn, Baumstriezel und eine Vielzahl an Glühweinvariationen locken die Weihnachtsmarktbesucherinnen und -besucher.

Im Rahmen des „Wieslocher Weihnachtszaubers“ hat das Palatin, mit Unterstützung von Edgar Berlinghof, erster . Vorsitzender KFV e.V., im Eventzelt auf dem Marktplatz ein wunderbares musikalisches Kulturprogramm auf die Beine gestellt mit Live-Musik auf höchstem Niveau. Zahlreiche Wieslocher Schulen und Vereine unterhalten mit einem abwechslungsreichen Rahmenprogramm.

Die Jüngsten erfreuen sich am Kinderkarussell und dem „Nikolaustag“, sportlich geht es zu bei der Wieslocher Stadtmeisterschaft im „Eisstockschießen“, bei der tolle Preise zu gewinnen sind und musikalische Talente können sich am „Christmas Singen“ für Jedermann oder dem beliebten „Karaoke Singen“ beteiligen.
Bereits zum vierten Mal hat Michael Maier vom Verein Stadtmarketing e.V. wieder federführend die Organisation des Wieslocher Weihnachtsmarktes übernommen, und wird dabei tatkräftig vom Veranstalter, der Stadt Wiesloch, durch Ines Adam und vom Bauhof-Team unter Leitung von Jürgen Ronellenfitsch unterstützt. „Dank der wechselnden Hüttenbetreiber ist der Markt jede Woche neu und anders“, so Michael Maier, „man kann also immer wieder kommen und Schönes entdecken.“

Der Weihnachtsmarkt öffnet montags bis freitags von 16.30 bis 20.30 Uhr, und samstags und sonntags von 11 bis 20.30 Uhr; weitere Informationen mit allen Highlights und auftretenden Gruppen sind auf den Internetseiten der Stadt Wiesloch, www.wiesloch.de, oder beim Stadtmarketing e.V., www.echt-wiesloch.de zu finden – oder in der umfassenden Weihnachtszauber-Broschüre, die an vielen Stellen in der Wieslocher Innenstadt und bei öffentlichen Einrichtungen ausliegt (steht auch zum Online-Lesen und Ausdrucken im Internet bereit).

Die Eröffnung des Weihnachtsmarktes findet am Montag, 27. November, um 17 Uhr mit Oberbürgermeister Dirk Elkemann und dem Kurpfälzischen Fanfarenzug statt. Im Anschluss laden das Palatin und das Stadtmarketing e.V. bei freiem Eintritt in das Event-Zelt auf dem Marktplatz ein.

Musikalische Schätze der Frühklassik und Klassik

St. Leon-Rot/Nußloch. Das Kammerorchester Nußloch lädt zu seinem Herbstkonzert am Samstag, 25. November, um 18 Uhr in die evangelische Christuskirche St. Leon-Rot ein. Dirigent Dr. Timo Jouko Herrmann hat wieder ein interessantes und abwechslungsreiches Programm für alle Liebhaber klassischer Musik zusammengestellt. Musikalische Schätze der Frühklassik und Klassik gibt es zu entdecken. Freuen dürfen sich die Zuhörer auf Christoph Graupner, Concerto für zwei Flöten, Fagott und Streicher C-Dur GWV 305, Carl Stamitz, Konzert für Violine, Klarinette und Orchester B-Dur und Joseph Haydn, Sinfonie D-Dur Hob. I:104.

Die Solisten Tobias Hornung (Flöte), Jane Eggers (Flöte) und Andreas Wittmann (Klarinette) sind Mitglieder des Kammerorchesters, die Solo-Violine in Stamitz Konzert spielt Dirigent Timo Jouko Herrmann. Der Eintritt ist frei, um Spenden wird gebeten.