view counter



 

Frosch
 Der Spruch der Woche
von unserem
 WOCHEN-KURIER-Frosch
 
wetter.de Wetter-Widget
Wetterdaten werden geladen
Wetter Heidelberg
www.wetter.de

onlinewerbung

Wiesloch / Walldorf

Fichten und Tannen

Wiesloch. Am Samstag, 15. Dezember, findet an der Saatschule in Frauenweiler wieder ein Verkauf von Weihnachtsbäumen statt. Die Zufahrt erfolgt über die ehemalige Roter Straße. Der Verkauf erfolgt in der Zeit zwischen 9 und 12 Uhr durch die Forstabteilung. Es werden Blaufichten für 15 Euro/ Stück und Nordmanntannen für 25 Euro/Stück angeboten. Die Anfahrtsskizze finden Interessierte auf www.wiesloch.de.

12. Weihnachtsplätzchen des Musikvereins

Malschenberg. Der Musikverein Malschenberg lädt die Bevölkerung sowie alle Freunde und Gönner zum 12. Weihnachtsplätzchen am Samstag, 15. Dezember, ein. Beginn ist um 16.30 Uhr vor und im Untergeschoß der Brunnenberghalle Malschenberg. „Stimmen Sie sich auf Weihnachten ein, und gönnen Sie sich einige nette, ruhige und besinnliche Stunden bei Glühwein, Feuerwurst und anderen Köstlichkeiten“, so die Veranstalter.
 
Der Verkaufsstand bietet dem Publikum allerlei Spezialitäten, Weihnachtsgebäck und Geschenkartikel für Weihnachten. Für das leibliche Wohl ist ebenso bestens gesorgt. Einige der Aktiven werden die Besucher den Abend über mit festlichen Weihnachtsliedern unterhalten. Die Trachtenkapelle Harmonie Malschenberg freut sich darauf, viele Besucher begrüßen zu dürfen.

Der Nikolaus kommt zu Besuch auf den Dorfmarkt

Wiesloch. Nach der letztjährigen Pause freut man sich in Schatthausen wieder auf den Weihnachtlichen Dorfmarkt. Die ortsansässige Kultur AG hat erneut die Organisation dieser beliebten Veranstaltung übernommen. So wartet am Samstag, 15. Dezember, wieder eine ganze Reihe von Teilnehmern mit vielfältigem Angebot auf die Besucher. Auch in diesem Jahr werden die Kirchstraße und ein Teil des Friedhofwegs mit seinen historischen Gebäuden mit einbezogen sein. 
 
Der Markt wird um 15 Uhr eröffnet und dauert bis 21 Uhr. Gegen 17 Uhr ist unbestätigten Meldungen zufolge mit dem Nikolaus zu rechnen, bevor dann um 18 Uhr am evangelischen Pfarrhaus die Adventsfensteröffnung stattfindet. Obgleich es heutzutage immer schwerer wird, den Menschen den „Geist der Weihnacht“, das Innehalten und sich Besinnen sowie die Vorbereitung auf diese stille Zeit um die Jahreswende zu vermitteln, hat die Kultur AG sich dies doch auf ihre Fahnen geschrieben. So hat man speziell auch an die Teilnehmer appelliert, Selbstgemachtes, Weihnachtliches und zur Weihnacht Passendes anzubieten und dabei nicht allzu großen Wert auf höchstmöglichen Profit zu legen. 
 
Das Organisationsteam weist dringend darauf hin, dass in der verkehrsberuhigten Zone vor der Evangelischen Kirche nicht geparkt werden darf und bittet darum, ausreichend Platz für Linienbusse freizuhalten, Fahrgemeinschaften zu bilden oder öffentliche Verkehrsmittel zu benutzen. Auch für Fahrräder findet sich ein Parkplätzchen. Die Kultur AG ist überzeugt, dass es ein ruhiger und stimmungsvoller Dorfmarkt mit weihnachtlichen Gaben und dem Duft von Glühwein, Bratwurst und Gebäck werden wird. 

Weihnachtliches Konzert zum Jubiläumsauftakt

Sandhausen. Der MGV Germania 1869 Sandhausen e.V. feiert im nächsten Jahr seinen 150. Geburtstag. Dieses Jubiläum unter der Schirmherrschaft des Sandhäuser Bürgermeisters Georg Kletti möchten die Sänger gebührend mit der Bevölkerung gemeinsam feiern. Zum Auftakt der Feierlichkeiten veranstalten die Sänger am Sonntag, 16. Dezember, um 17 Uhr in der katholischen Dreifaltigkeitskirche in Sandhausen ein festliches Weihnachtskonzert. Als Solisten konnte wieder einer der besten Tenöre Deutschlands gewonnen werden: Johannes Kalpers. Den Besuchern des Konzertes zum 145-jährigen Jubiläum ist er sicherlich noch in guter Erinnerung. Ebenfalls wieder mit dabei ist der bekannte Pianist Dmitrij Koscheew. Weitere Mitwirkende sind der Posaunenchor Sandhausen und der MGV Frohsinn Rotenberg.
 
Der MGV Germania 1869 Sandhausen e.V. ist der älteste weltliche Gesangverein in Sandhausen. Die Anfänge des traditionsreichen Vereins führen bis in das Jahr 1852 zurück. Das offizielle Gründungsdatum ist der 18. Juli 1869. Schon in der Vergangenheit hat der Verein seine Jubiläen immer mit großen Konzerten begangen. In den 1960er und 70er Jahren war der Chor oftmals auch im Radio beim damaligen SDR zu hören. Es wurden Freundschaften zu Gesangvereinen in Wilhelmshaven und Nusplingen geschlossen. Im Jahre 1958 wurde das Doppelquartett gegründet, welches bei den Winterfeiern seine schon legendären Auftritte hatte. Auch gehörten Sängerreisen im In- und Ausland zu den festen Aktivitäten des Vereins.

Zwischen 2008 und 2015 war auch ein Frauenchor unter dem Dach des MGV aktiv. Zur Einleitung des Jubiläumsjahres haben sich unter Chorleiter Musikdirektor FDB Walter Muth die aktuell 35 aktiven Sänger intensiv auf das bevorstehende Weihnachtskonzert vorbereitet. Unterstützung erhalten sie vom MGV Frohsinn Rotenberg, welcher ebenfalls unter dem Dirigat Muths steht. Die Sänger freuen sich bereits heute auf dieses Event und über zahlreiche Besucher. Weitere Informationen finden sich im Internet unter mgv-germania-sandhausen.de.

Rathaus und Kirchturm im Weihnachtsglanz

Rauenberger Weihnachtsmarkt vom 14. bis 16. Dezember im Ortskern

3487
Am Wochenende lädt der Rauenberger Weihnachtsmarkt zum Bummeln ein. Foto: pm

Rauenberg. Vom 14. bis zum 16. Dezember findet der 6. Rauenberger Weihnachtsmarkt auf dem Rathaus- und Kirchplatz in Rauenberg statt. An zahlreichen Hütten finden die Besucher ein breites Angebot von Geschenkartikeln bis hin zu weihnachtlichen Köstlichkeiten. Insgesamt beteiligen sich 27 Vereine oder Beschicker und verwöhnen die Besucher mit weihnachtlichen Köstlichkeiten. Zudem werden Kunsthandwerk, Geschenkartikel, Schmuck und vieles mehr feilgeboten. In der Kirche bekommen die jungen Besucher wieder Weihnachtsgeschichten vorgelesen. Ein Rahmenprogramm rundet den Weihnachtsmarkt ab. Eingepackt in warmer Kleidung, dürfen sich die Besucher auf eine gemütliche Atmosphäre freuen und neben Punsch und Glühwein den Vorträgen der örtlichen Vereine und Musikgruppen lauschen.
 
Los geht es am Freitag, 14. Dezember, um 18 Uhr mit der feierlichen Eröffnung. Im Anschluss kann den weihnachtlichen Klängen der Rauenberger Chöre und des Musikvereins gelauscht werden. Die Kinder des Kinderhauses Märzwiesen, der Mannabergschule, des Kindergarten Seepferdchen und des Hortes des Postillion e.V. werden jeweils einen Weihnachtsbaum schmücken. Neben einem Streichelzoo, organisiert durch den Tierpark Rauenberg, hat sich am Sonntag, 16. Dezember, gegen 16 Uhr, der Nikolaus persönlich angekündigt. Der Gewerbeverein Rauenberg spendiert die kleinen Präsente, die der Nikolaus an alle Kinder verteilen möchte.
 
Jung und Alt sind aufs Herzlichste eingeladen, die Atmosphäre inmitten des Ortskerns zu genießen und sich an den kulinarischen Köstlichkeiten zu erfreuen. Die Öffnungszeiten sind am Freitag und Samstag jeweils von 18 bis 22 Uhr und am Sonntag von 14 bis 21 Uhr.